Chicago…1 Woche!

Ich denke es war 1990, auf einem Flug von Los Angeles zurück nach München musste ich in Chicago umsteigen. Als das Flugzeug schließlich abhob hatte man eine tolle Aussicht auf die Stadt und dem riesigen Lake Michigan im Hintergrund. Wow! Hier musst du mal irgendwann her!

Letztes Jahr war es schließlich soweit, ich entschloss mich dazu, die Stadt eine Woche lang zu erkunden. Nur wie erkundet man Chicago am besten? Daheim hatte ich mir einige interessante Orte in mein kleines Buch geschrieben. Nach meiner Ankunft im Hotel ging es sofort los, allerdings stellte ich fest, dass ich mit der Bahn nicht überall dort hinkam, wo ich hin wollte! Und mit dem Bussystem kam ich auch nicht zurecht. Aber wie in allen Großstädten gibt es auch in Chicago Fahrräder zum mieten und die Stationen sind flächendeckend in ausreichender Zahl über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Die Räder klappern zwar fast alle, und der Fahrkomfort ist jetzt nicht mit meinem heimischen KTM-Rad zu vergleichen, aber man kommt damit gut in der Stadt rum. Der Vorteil eines Fahrrades ist in meinen Augen auch der, dass man mehr sieht!

Und was stand jetzt in meinem kleinen Buch? Sightseeing, Street Art und ein paar interessante Movie Locations. Allerdings werde ich zu den Movie Locations einen eigenen Blogpost schreiben. Gleiches gilt für Street Art, auch hier wird es bei Zeiten mal einen eigenen Blogpost geben.

Schreibe einen Kommentar

*