Friday, 16 November 2018
England On The Streets

Fotoparade – 8 Tage im April

Die ersten sechs Monate vom Jahr sind schon wieder fast rum! Und völlig überraschend ruft Michael auf seinem Blog “Erkunde Die Welt” zu einer Fotoparade auf. Alle Teilnehmer können Fotos zu sechs Kategorien zeigen.

“Nahaufnahme”
“Nachts”
“Nass”
“Kontrast”
“Farbtupfen”
“Schönstes Foto”

Aber wie bei jeder Fotoparade legt Michael das alles sehr tolerant aus, man darf die Kategorien selber ändern bzw. ergänzen. Die letzten Male hatte ich daran schon teilgenommen und finde das eigentlich auch immer eine gute Sache, weil man dadurch wieder über den ein oder anderen interessanten Blog stolpert. Hier mein Beitrag:

Seit ein paar Jahren stehen auf meiner “To Do Liste” zwei Städte, die ich schon immer besuchen wollte: Belfast und Brighton! Und wenn ich schon auf der Insel bin….natürlich London. Die Stadt ist ja quasi mein zweites Wohnzimmer geworden. 

 

“Kontraste”

Belfast….ich…ein Kind der 70er Jahre, registrierte den Namen dieser Stadt recht früh. Eine Band mit dem Namen Boney M. besang die Stadt und das Lied dudelte damals (1977) den ganzen Tag im Radio rauf und runter. Ich wurde älter und sah Berichte aus Belfast in der Tagesschau. Diese waren jedoch weniger positiv. Meistens zeigten die bewegten Bilder rauchende und brennende Straßen, Autobomben und verletzte bzw. tote Menschen.

Zu diesem ganzen Konflikt habe ich auch eine persönliche Meinung, werde sie hier aber nicht wiedergeben! Jedenfalls waren es interessante aber auch sehr intensive Tage in Belfast, einer Stadt voller Kontraste, welche ich mit den beiden folgenden Fotos darstellen möchte. Und ja, ich werde wiederkommen! Die drei Tage in Belfast waren einfach viel zu kurz; drei Tage reichen aus um sich die Stadt ansehen zu. Drei Tage reichen aber bei weitem nicht aus um diese Stadt verstehen zu können. 

Belfast – Divis Street
Belfast – Boundary Street

Über diese großflächigen Murals mit den entsprechenden politischen Statements stolpert man nahezu in der gesamten Stadt, in Westbelfast kommen sie jedoch am häufigsten vor. 

 

“Nass”

Es war nass und feucht in Belfast, besonders am Titanic Dock und im gleichnamigen Pumpenhaus. Und was ich hier völlig unterschätzte, das waren die weiten Wege! Vom Titanic Museum bis zum Titanic Dock ist man zu Fuß eine Weile unterwegs. Offenbar ist der Weg den meisten Menschen viel zu weit, was eine Erklärung dafür sein könnte, dass ich im Pumpenhaus und im Dock alleine war. Und unten im Dock muss man besonders aufpassen wo man hintritt, da dort überall Wasser durchkommt und dieser leicht rutschige Algenbewuchs vorhanden ist. 

Belfast – Titanic Pump House
Belfast – Titanic Dock

 

“Nahaufnahme”

Seit ca. 8 Jahren fotografiere ich gerne Blechdosen welche die Menschen auf der Straße, am Flussufer oder sonst wo “vergessen”. Auch in Brighton und London war dies der Fall. Mittlerweile haben sich einige von diesen “Dosenfotos” auf meiner Festplatte angesammelt und Ende diesen Jahres wird es diesbezüglich wohl eine kleine Ausstellung geben.

Brighton – Street Art
London – Thames Path

 

“Farbtupfer”

Wo gibt es die schönsten Farbtupfer? London…..East End! Ich könnte tagelang durch diesen Teil Londons rennen. Jack The Ripper war hier nachts unterwegs, die Kray´s hatten im East End ebenfalls ihr Unwesen getrieben und jetzt tummeln sich dort die Street Art Künstler rum. 

London – Brick Lane
London – Shoreditch

 

“Nachts”

Es ist eines der Highlights der Stadt und der Grund dafür, warum Touristen nach Belfast kommen, das Titanic Museum.

Belfast – Titanic Museum

 

“Schönstes Foto”

Was ist ein “Schönstes Foto”? Meine Erklärung dazu würde hier den Rahmen sprengen! Für die meisten eine belanglose Aufnahme…an diesem Tag habe ich nicht oft auf den Auslöser gedrückt! Jedes Foto, das an diesem Tag entstand, ist mein “Schönstes Foto”! Es war ein guter Tag, der wärmste Tag an einem April in London seit 1948! Ein Tag den ich lange in Erinnerung haben werde! Ein emotionaler Tag! Und am Ende dann irgendwie ein Schei..tag! 

London – Camden Lock

Fazit: Es waren mal wieder 8 tolle Tage auf der Insel, das Wetter war der Wahnsinn und besonders Belfast hatte meine Erwartungen voll übertroffen, die Stadt hat mich aber auch sehr nachdenklich gemacht! Es mag sein, daß in Nordirland zur Zeit Ruhe ist…..die Betonung liegt auf Ruhe…..Friede……? Da bin ich mir nicht so sicher, mir fehlt da aber auch ein wenig der tiefere Einblick. Um das zu ändern werde ich mich mit der Stadt bzw. mit Nordirland näher und intensiver beschäftigen müssen. 

London geht immer und mache mir ernsthaft darüber Gedanken dort mal meine Zelte aufzuschlagen. Was soll ich zu Brighton schreiben? Der Küstenort hat es nicht verdient hier nur mit einem popeligen Foto erwähnt zu werden. Brighton war genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte! Tolerant, weltoffen, tolle freundliche Menschen, ein Ort zum Urlaub machen! So nebenbei gibt es hier ein paar coole Movie Locations und die Street Art Szene kann sich auch sehen lassen! 

  • eine tolle fotostrecke! und belfast – das titanicdock – das zu sehen war lange ein traum von mir und ich habe 4h in dem museum verbracht, die immer noch zu kurz waren. toll toll!

    • Hi,

      erstmal danke für deinen Kommentar. Also 4 Stunden hatte ich es in dem Museum nicht ausgehalten. War vermutlich keine gute Idee von mir das Museum an einem 14. April aufzusuchen. Es war nämlich an dem Tag sehr viel los. Aber ich werde sicherlich irgendwann nochmal nach Belfast kommen. Evtl gönne ich mir dann das Museum nochmal.

      lg

  • Moin .. ich finde das Foto aus Brighton gelungen. Weggeworfen udn verkommen .. zusammen mit der Streetart ist das eine gelungene Bildidee!

    Beste Grüsse Torsten

    • Halle Barbara,

      danke für die netten Zeilen. Man muss ja nicht lange suchen, läuft man durch eine Stadt liegt ja immer genügend Müll rum!

      Grüße

  • Servus 🙂

    Sehr coole Stadtimpressionen, die gibt es bei der Blogparade ja nur sehr selten. Super!

    Wir sind übrigens auch am Start 🙂

    Liebe Grüße
    Flo von den Phototravellers

    • Hallo Florian,

      erstmal danke für den Kommentar. Ich persönlich bin lieber in Städten unterwegs. Mit der Natur und Landschaft habe ich es nicht so sehr.

      lg

  • Ich finde deine Bilder mega Spannend. Auch wenn ich lieber in der Natur bin fesseln mich solche Aufnahmen und ich will wissen was hinter der nächsten Ecke auftaucht.
    Tolle Bilder.Das erste Bild zum Thema “nass” mit der abblätternden Farbe ist genial.
    Grüße
    Webundwelt

  • Wieder etwas gelernt. Dass die Titanic in Belfast gebaut wurde wusste ich nicht. Na ja, ist wohl aber nicht mehr wirklich von belang aufgrund der Geschichte dieses Schiffes. Aber die Bilder des Geburtsortes der Titanic sind echt interessant. Kann ich mir fast vorstellen, wie Sie da Stand und eingewheit wurde bei der Wasserung.
    LG, Urs

  • Moin,

    endlich komme ich mal dazu, mich ein wenig durch die Beiträge der FoPa-Aktion zu klicken. Bei Dir war ja klar, dass einen wunderbare Fotos und tolle Geschichten dazu erwarten. Irgendwie habe ich jetzt Lust auf Belfast. Aber nächste Woche geht es erstmal nach Schottland.

    LG Thomas

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

* The confirmation to GDPR is mandatory.

I confirm